fbpx Sadiq Khan lobt christliche Leiter für Krisen-Einsatz | Livenet Mobile
Londons Bürgermeister dankt

Sadiq Khan lobt christliche Leiter für Krisen-Einsatz

Londons muslimischer Bürgermeister

Sadiq Khan
Quelle: standard.co.uk

Sadiq Khan hat kirchliche Leiter dafür gelobt, dass sie während der Covid-19-Pandemie für Hoffnung und Führung gesorgt haben.Das Corona-Virus traf London in der Anfangsphase von der Pandemie im Vereinigten Königreich besonders hart. Der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan lobte nun die Unterstützung, die er von Glaubensführern während dem Lockdown erhalten hat.

«Die christlichen Gemeinden leisteten in den letzten 13 Wochen Grosses», bilanzierte Sadiq Khan. Leiter verschiedener Denominationen seien für ihn wichtige Ansprechpartner gewesen. «Ich sprach länger mit dem Erzbischof, aber auch mit dem Bischof von London sowie mit Kardinal Nichols und einer Reihe anderen christlichen Leitern.»

Gemeindeleiter reagierten früh

Der Bischof von London, Sarah Mullaly, und das Londoner Bischofskollegium reagierten auf die rasche Ausbreitung des Virus in der Hauptstadt, indem sie alle Kirchen in der Diözese aufforderten, ihre Gebäude zu schliessen, nicht nur während den Sonntagsgottesdiensten.

Khan kommentierte dies: «Ich bin so beeindruckt von der Führungsrolle, die christliche Leiter in dieser globalen Pandemie gespielt haben.» Das spielt nun auch für die Zukunft eine Rolle: «Ich bin besonders daran interessiert, von ihnen zu erfahren, wie sie uns weiterhin beraten können, vor allem in der Übergangsphase und dann in der Erholungsphase. Wenn wir aus dieser Pandemie herauskommen, suche ich nach Hoffnung und Optimismus.» Und diese verbreiten Leiter christlicher Institutionen.

«Reiche Geschichte und Erfahrung»

Er fügte hinzu, dass er glaube, dass die Kirche auch weiterhin ein notwendiger Verbündeter der Stadt London sein werde: «Der christliche Glaube hat eine reiche Geschichte und Erfahrung im Umgang mit Pandemien und Seuchen und mit anderen Themen, die die Gesellschaft betreffen.»

Und er fuhr fort: «Ihre reiche Erfahrung, wie man da wieder herauskommen kann und wie wir den Menschen Hoffnung geben können und wie wir in eine Normalität finden können, die besser ist als das, was vorher war, ist so wichtig. Diese Art von Rat suche ich in naher Zukunft bei Kollegen in der christlichen Gemeinschaft.»

Gottesdienste frühestens am 4. Juli

In England dürften Gottesdienste frühestens am 4. Juli wieder in Kirchen durchgeführt werden. Bürgermeister Sadiq Khan dazu: «Wir stürzen uns nicht zu früh in irgendwelche Abenteuer, die zu einer zweiten Welle führen könnten – aber ich bin dankbar für die brüderliche Art und Weise, in der die christliche Gemeinschaft mit mir zusammenarbeitet. Und ich freue mich, dass ich auch in Zukunft darauf bauen darf.»

Zum Thema:
Dossier «Coronavirus»
«The Passion of Jesus»: Auch Londons muslimischer Bürgermeister war dabei
Graham Tomlin: Wie Gemeinden in London neu belebt werden
Kneipen schwinden: Es gibt in Grossbritannien mehr Kirchen als Pubs

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv