fbpx Eine Gurke, von Gott berufen, sein Volk in die Freiheit zu führen? | Livenet Mobile
Neue «VeggieTales»-Serie

Eine Gurke, von Gott berufen, sein Volk in die Freiheit zu führen?

Die «VeggieTales» sind zurück: Unter dem Namen «The VeggieTales Show» laden Bob, die Tomate, und Larry, die Gurke, zu einer Live-Show. Nun warten neue Episoden mit dem gutgelaunten Gemüse, welche in einem 22-Minuten-Format jeweils zwei Kurzgeschichten erzählen.

Die Kinderserie «VeggieTales»
Quelle: Facebook / veggietales

Die neue Serie folgt der bekannten Besetzung von Bob, der Tomate, und Larry, der Gurke, die eine Varietéshow für ein Live-Publikum organisieren. Jede Episode enthält viele lustige Possen hinter den Kulissen sowie eine Bibelgeschichte mit einer Lektion für Kinder.

«VeggieTales»-Co-Gründer Mike Nawrocki spricht «von der Muppet Show, die auf die klassischen 'VeggieTales' trifft». Als die Serie 1993 startete, waren Animationsfilme noch selten, der Erfolg überraschte ihn damals.

«Du bist etwas Besonderes»

«Wir konzentrieren uns auf die biblische Kernkomponente: Gott hat dich zu etwas Besonderem gemacht und er liebt dich sehr», sagt Nawrocki. «Die neue Serie erzählt in der Regel zwei Kurzgeschichten innerhalb von 22 Minuten. Eine davon ist immer eine biblische Geschichte, manchmal sind es zwei.»

Die Serie soll den Eltern helfen, ihren Kindern biblische Werte zu vermitteln. So entwickelte Nawrocki die Serie zusammen mit Phil Vischer. Dieser erlebte selbst im Laufe der Jahre eine aussergewöhnliche Geschichte von Hochs und Tiefs, welche den «VeggieTales» eine noch grössere Tiefe einbrachte.

Von Gott geliebt

«Bob und Larry sowie die weiteren Figuren erinnern die Kinder daran, dass sie von Gott geliebt werden, dass Gott sie geschaffen hat, dass er sie liebt, dass er einen Plan für ihr Leben hat und dass er eine Beziehung zu ihnen will.» Und sie lernen die biblischen Geschichten kennen.

Über Jesus wird ebenfalls gesprochen, aber er wird nicht als Gemüse dargestellt. «Wir haben immer versucht, den schmalen Grat zwischen dem Lustigen und dem Heiligen gut zu bewältigen.»

Lernen von den Eichhörnchen

Phil Vischer veröffentlichte einst eine Kinderbibel, durch welche die Kids selbst Teil einer grossen Geschichte sein können. Nun führt auch Mike Nawrocki seine Buch-Serie für Kinder weiter. Die Serie heisst «Dead Sea Squirrels». Bislang erschienen sechs Folgen, im Frühling sollen nun die nächsten an den Start gehen.

Der zehnjährige Michael und sein Freund Justin besuchen darin eine Ausgrabungsstätte am Toten Meer, wo Michaels Vater als Archäologe arbeitet. Michael findet zwei vermeintlich tote, salzverkrustete Eichhörnchen. Doch zu Hause angekommen streifen sie ihre Krusten ab und erwachsen wieder zum Leben. Die beiden Eichhörnchen enthüllen, dass sie zu Jesu Zeiten lebten. Nawrocki: «Sie erzählen aus erster Hand über das Leben Christi sowie der Apostel.»

Zum Thema:
Jesus erinnerte daran: Fünf gute Gründe, mit den Kindern die Bibel zu lesen
Mona Garcea: «Big Bang Theory»-Produzentin macht jetzt christliches Fernsehen
John Boyega: «Star-Wars»-Held dreht christlichen Film

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv