fbpx Auch Londons muslimischer Bürgermeister war dabei | Livenet Mobile
«The Passion of Jesus»

Auch Londons muslimischer Bürgermeister war dabei

Tausende besuchten die jährliche Kreuzigungs-Aufführung in London. Zum neunten Mal füllte eine Menschenmenge den Trafalgar Square, um «The Passion of Jesus» zu sehen. Unter den Zuschauern war auch Londons muslimischer Bürgermeister Sadiq Khan.

Sadiq Khan
Quelle: standard.co.uk

Rund 20'000 Menschen versammelten sich am Karfreitag auf dem Londoner Trafalgar Square zur Aufführung «The Passion of Jesus», die seit bald zehn Jahren jährlich organisiert wird.

Mit dem Schauspieler James Burke-Dunsmore als Jesus Christus wird der Verrat gezeigt, der an Jesus begangen wurde, die Gefangennahme, der Prozess, die Kreuzigung und die Auferstehung Jesu.

Hinter der Aufführung stehen die «Wintershall-Players», eine Theatergruppe aus der Grafschaft Surrey, südlich von London; die Gruppe empfiehlt, dass Kinder von ihren Eltern begleitet werden, weil die Darstellung «eine realistische Interpretation der Kreuzigung» beinhaltet.

Khan: «Ein perfektes Beispiel»

«Die Passion Jesu fasziniert die Londoner und die Besucher der Hauptstadt seit fast einem Jahrzehnt, indem sie die Geschichte von Ostern auf dem Trafalgar Square zum Leben erweckt», sagte Bürgermeister Sadiq Khan, welcher der Darbietung beiwohnte.

«Die Passion Jesu, die vom Gerichtsfall, der Kreuzigung und der Auferstehung Jesu Christi berichtet, ist ein perfektes Beispiel dafür, wie offen London ist für Menschen aller Religionen, Hintergründe und Glaubensrichtungen.»

Zum Thema:
Graham Tomlin: Wie Gemeinden in London neu belebt werden
Kneipen schwinden: Es gibt in Grossbritannien mehr Kirchen als Pubs
Schauspieler Jim Caviezel: «Fortsetzung von 'The-Passion' wird der grösste Film der Geschichte»

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv