fbpx 42 Mio. Menschen starben daran | Livenet Mobile
Haupttodesursache 2019

42 Mio. Menschen starben daran

Verkehrsunfälle, Infektionskrankheiten, Alterserkrankungen, jeden Mensch sterben weltweit Hunderttausende an unterschiedlichsten Dingen. Erschreckende Zahlen lieferte nun das Webportal Worldometers basierend auf der WHO: Täglich sterben etwa 125'000 ungeborene Kinder.

Eine Engelsstatue auf dem Friedhof

Es ist erschütternd: Wer auf der Internetseite Worldometer nach der aktuellen Statistik zu Abtreibungen weltweit informiert werden möchte, wird von einer laufenden Zahl willkommen geheissen: Weltweite Abtreibungen in diesem Jahr (also, seit dem 1. Januar 2020 00.00 Uhr): 1'099'000 (Stand 10. Januar) – und die Zahl läuft ständig weiter. Sie basiert auf Veröffentlichungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). 

Täglich 125'000 Abbrüche

Im gesamten vergangenen Jahr wurden durch gewollte Schwangerschaftsabbrüche 42 Millionen Ungeborene getötet – damit sind Abtreibungen die Haupttodesursache weltweit, noch vor Infektionserkrankungen sowie Alterserkrankungen (als natürliche Todesursache) und Verkehrsunfälle (als unnatürliche Todesursache).

«Laut der WHO gibt es weltweit jedes Jahr geschätzte 40 bis 50 Millionen Abtreibungen. Dies entspricht etwa 125'000 Abtreibungen pro Tag», schreibt Worldometers auf seinem Internetauftritt.

Zum Vergleich: Laut Wikipedia gibt es täglich auf der gesamten Welt etwa 150'000 Todesfälle, zwei Drittel davon aufgrund von Alterskrankheiten. An den Folgen von AIDS starben 2013 1,5 Millionen Menschen weltweit, Verkehrstote gibt es jährlich etwa 1,2 Millionen; 3,6 Millionen Menschen sterben zudem jährlich an chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen und Asthma.

Zum Thema:
Die wichtigste Frage: Ist da ein Leben nach dem Tod?
Weiterleben nach dem Horror: Den Tod zweier Kinder verschuldet: Meint Gott es wirklich gut?
Angst vor dem Sterben?: Was die Bibel uns über den Tod verrät 

Werbung
Webversion