fbpx «Ich konnte mich in der lokalen Sozialhilfe engagieren» | Livenet Mobile
Heilsarmee-Offizier Nicolas Riard

«Ich konnte mich in der lokalen Sozialhilfe engagieren»

Video-Interviews dokumentieren das Engagement der Heilsarmee in Corona-Zeiten. Korpsoffizier Nicolas Riard aus Sierre erzählt, wie er ohne Freiwilligenhilfe trotz allem die Lebensmittelabgabe fortführen konnte.

Nicolas Riard
Quelle: Heilsarmee Schweiz

Während des Lockdowns engagierte sich Korpsoffizier Nicolas Riard in Sierre (Wallis) in einer Lebensmittelabgabe. 95 Prozent der Freiwilligen des Vereins Sierre Partage mussten zuhause bleiben, da sie zur Risikogruppe gehörten.

Koordination der Lebensmittelabgabe

Riard übernahm kurzerhand die Koordination der Lebensmittelabgabe. Sein Ziel war es während der Corona-Zeit weiterhin Nahrung und unverkaufte Lebensmittel an Menschen in Not zu verteilen. Der Offizier hofft, dass auch nach der Krise an lokalen Stellen zusammengearbeitet werden kann, um Menschen in Not zu helfen.

Hier kommen Sie direkt zum Video von Nicolas Riard.

Weitere Videos zu Heilsarmee-Angeboten während Corona:

Auf dem Youtube-Kanal der Heilsarmee sind weitere Videos zu finden, in denen das soziale Engagement vorgestellt wird. Auch die Heilsarmee Biel bot z.B. während der Coronazeit eine Lebensmittelabgabe an. Hier sehen Sie eine Video-Reportage dazu:

Zum Thema:
Dossier Coronavirus
Für Menschen in Not: 10'000 Mahlzeiten beim Hope House in Zürich abgegeben
Take-Away für Randständige: Christen reagieren mit Mahlzeiten auf Notstand
Mahlzeiten und Fahrdienste: Kirchen und Sozialbehörden spannen zusammen

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv