fbpx Mehr als 100 Gospel-Chöre singen Segenslied | Livenet Mobile
«The Blessing»

Mehr als 100 Gospel-Chöre singen Segenslied

Mehr als 100 Gospel-Chöre singen den Lobpreis-Hit «The Blessing» von «Elevation Worship»: Im März wurde das Lied erstmals bei einem Live-Auftritt in der «Elevation Church» in North Carolina gesungen.

Eine Gruppe aus Südafrika singt «The Blessing»
Quelle: Screenshot Youtube
Cody Carnes und Kari Jobe
Quelle: Instagram

Nun haben es schon über 100 Chöre interpretiert.Der Text des Songs «The Blessing» basiert auf dem berühmten Segen in 4. Mose Kapitel 6, Verse 24-26. Gott trägt Moses auf, Aaron zu sagen, er solle für Gottes Volk beten. Die Passage lautet: «Der Herr segne dich und behüte dich; der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.»

Vor der Premiere des Liedes sagte Sängerin Kari Jobe der Gemeinde, dass der Liedtext «das Herz des Vaters über uns als seine Kinder» illustriere. Sie lud dazu ein, das Lied als «einen Segen über sich selbst, die Familie und die Kinder» zu singen und zu empfangen.

Über 100 Chöre sangen mit

Fünf Monate später ist «The Blessing» zu einem weltweiten Hit geworden: Mehr als 100 Chöre haben das Stück virtuell wiedergeben: Unter anderem in Australien, Birma, Chile, Kanada, Frankreich, Ghana, Indien, Indonesien, Irland, Italien, Libanon, Madagaskar, Malaysia, Mexiko, den Niederlanden, Nigeria, Rumänien, Spanien, Singapur, Südafrika, Südkorea, Schweden, Vietnam und Simbabwe.

Der Song wurde in mehrere Sprachen übertragen, darunter Arabisch, Spanisch, Französisch, Vietnamesisch und weitere.

Chor aus über 100 Gemeinden

Als die Stadt New York City zum Epizentrum von Covid-19 in den USA wurde, schlossen sich 125 Sängerinnen und Sänger aus über 100 christlichen Gemeinden zusammen, um «The New York Blessing» zu schaffen, das in acht verschiedenen Sprachen gesungen wird.

«Bible Gateway» entdeckte, dass die Suche nach 4. Mose, Kapitel 6, Verse 24-26 und nach Passagen mit dem Wort «Segen» seit der Veröffentlichung des Liedes um 73 Prozent zugenommen hat.

«Oft geweint»

«Ich habe oft geweint, als ich gesehen habe, wie Menschen auf der ganzen Welt den Segen über ihre Familien, ihre Gemeinden und Nationen verkündeten», sagt Kari Jobe über die globale Wirkung des Liedes.

«Das bringt so viel Frieden, besonders in einer Zeit der Enttäuschung, Unsicherheit und Angst, wie wir sie alle in diesem Jahr durchlebt haben.»

Alle Videos zu den über 100 Interpretationen von den virtuellen Chören finden Sie hier.

Hier hören Sie ein Beispiel von «The Blessing» aus Toronto:

Zum Thema:
Lobpreis wird viral: 65 britische Gemeinden singen Segen über ihrem Land
Dieser Song ist ein Phänomen: «The Blessing» berührt weltweit Millionen Menschen
Gute Stimmung am Springtime: «Weil der Glaube ein Fest wert ist»

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv