Kirche ausgegraben

An dem Ort, wo Jesus seinen Apostel Petrus «den Felsen» nannte

Bei der Grotte von Pan, die sich im Naturschutzgebiet Banias in Israel befindet, wurde eine antike Kirche aus der byzantinischen Zeit ausgegraben. In der Antike war das Gebiet unter dem Namen Caesarea Philippi bekannt. Hier hatte Jesus seinen Jünger Petrus «den Felsen» genannt.
Grotte von Pan

Eine byzantinische Kirche wurde an dem Ort gebaut, an dem Jesus seinem Apostel Simon Petrus folgende Worte zusprach: «Deshalb sage ich dir jetzt: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde ich meine Gemeinde bauen.» (Matthäus 16, 18a, Neue Genfer Übersetzung). Wie die «Times of Israel» berichtet, wurde die Kirche möglicherweise in dem einst als Cäsarea Philippi bekannten Gebiet zum Gedenken an die in Matthäus 16 festgehaltenen Ereignisse gebaut. Sie sei unter anderem für Pilger gebaut worden.

In Stein gemeisselt

Die Ruinen der ehemaligen Kirche wurden kürzlich am Fusse eines Wasserfalls im Naturschutzgebiet Banias entdeckt. Gefunden wurden auch in Stein gemeisselte Kreuze, die vermutlich von Menschen, welche diese Wallfahrt gemacht hatten, in den Felsen gehauen worden waren.

Der Bau dieser Kirche wird auf einige 100 Jahre nach dem biblisch dokumentierten Dialog von Jesus und Petrus geschätzt (vermutlich zu Beginn des fünften Jahrhunderts n. Chr.).

Für die römisch-katholische Kirche Basis des Papstamtes

In dieser Bibel-Passage ist festgehalten, dass seine Jünger fragte, wer er sei. Petrus antwortete, dass er der Messias sei. Von diesem Moment lobt Jesus Simon Petrus für seine Aussage, die sich im Wortlaut so liest: «Da antwortete Simon Petrus: 'Du bist der Christus, der von Gott gesandte Retter! Du bist der Sohn des lebendigen Gottes.' 'Du kannst dich wirklich glücklich schätzen, Simon, Sohn von Jona', sagte Jesus. 'Diese Erkenntnis hat dir mein Vater im Himmel gegeben; von sich aus kommt ein Mensch nicht zu dieser Einsicht.» Und dann folgt die bekannte, bereits oben zitierte «Du bist Petrus»-Passage.

Diese Verse wurden von der römisch-katholischen Kirche so interpretiert, dass Petrus als erster Papst eingesetzt wurde. Deshalb zeigt die Flagge des Vatikan mehrere Schlüssel.

Zum Thema:
Argument für die Bibel: Hier könnte Jesus Wasser in Wein verwandelt haben
Ornamentboden entdeckt: Hinweis auf Jerusalems zweiten Tempel gefunden
«Geistlicher Schatz»: Moses Todesort wieder öffentlich zugänglich

Datum: 02.11.2020
Autor: Michael Gryboski / Daniel Gerber
Quelle: Christian Post / Übersetzung: Livenet.ch

Verwandte News
Werbung
Livenet Service
Werbung