Im Kleinen geschieht Grosses

PraiseCamp 2020 wird in die Stuben verlagert

Über die ganze Schweiz hinweg treffen sich über Neujahr Jugendliche in ihren Stuben und sind Teil des PraiseCamps 2020. Auf sie wartet ein farbenfrohes Angebot zum Thema «MUTIG & FREI – Jesus nachfolgen». Die Form des PraiseCamp muss nun erneut, den Umständen entsprechend, angepasst werden – und ermöglicht gleichzeitig, dass Menschen jeden Alters vom PraiseCamp profitieren.
Pesche Reusser
Wie schon die Sofa-Explo wird auch das PraiseCamp 2020 online zu sehen sein.
Werbeslide PraiseCamp 2020: «MUTIG & FREI – Jesus nachfolgen»

Erstmals in der 18-jährigen Geschichte findet das PraiseCamp nicht nur an einem Ort statt, sondern verteilt sich über die ganze Schweiz. Jugendliche können so zusammen mit ihren Freunden oder Familien in ihrem natürlichen Umfeld am PraiseCamp teilnehmen und das Tagesprogramm individuell zusammenstellen. Trotzdem sind durch die gestreamten Abendsessions alle Teilnehmenden miteinander verbunden. Denn Gemeinschaft unter Jugendlichen ist seit jeher ein Kernanliegen des PraiseCamps.

«Ich erwarte wirklich, dass im Kleinen Grosses geschieht»

Dieses wird im Jahr 2020 anders gelebt als ursprünglich geplant. Aufgrund der neusten Entwicklungen haben sich die Organisatoren des PraiseCamps entschieden, dass sich die Teenager und jungen Erwachsenen lokal und im privaten Rahmen treffen, um gemeinsam am PraiseCamp teilzunehmen. Sie empfehlen dringend, von Treffen mit mehr als zehn Personen abzusehen und ermutigen stattdessen, sich in kleineren Gruppen zusammenzufinden.

Dies heisst auch, dass die ursprünglich geplanten «Home-Camps» umgeplant werden müssen. «Obwohl wir dies sehr bedauern, sind wir überzeugt, dass die Gemeinschaft durch die kleineren Gruppen Verbundenheit und Tiefe bewirkt. Ich erwarte wirklich, dass im Kleinen Grosses geschieht. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir nebst jungen Menschen auch Menschen jeden Alters ansprechen können», so Peter Reusser, Leiter des PraiseCamps.

Toolbox schafft Lebensbezug 

Gross ist auch die Vielfalt der Angebote, welche das PraiseCamp den Jugendlichen bietet. So wird beispielsweise am Morgen das Thema des PraiseCamps 2020 «MUTIG & FREI – Jesus nachfolgen» ganz persönlich in Kleingruppen vertieft. Das Material dazu wird den Teilnehmenden per App zur Verfügung gestellt. Später am Morgen bietet die «Toolbox» den Jugendlichen die Möglichkeit, die Inhalte mit ihrem Alltag zu verknüpfen. Themenspezifische Videos und konkrete Umsetzungsschritte helfen ihnen dabei. 

Workshops und Einsätze 

Jeden Nachmittag können die Jugendlichen an einem anderen Online-Workshop teilnehmen. Verschiedene Themen wie zum Beispiel «Gottes Reden verstehen» oder «SOS – bin ich Christ?» sprechen direkt in den Alltag der Teenager und jungen Erwachsenen.

Zudem besteht die Möglichkeit, nachmittags als Gruppe vor Ort Einsätze durchzuführen. Das PraiseCamp unterstützt sie dabei mit kreativen Ideen und ermutigt die Teilnehmenden, das Camp-Thema so praktisch umzusetzen. 

PraiseCamp-Studio 

Am Abend bekommen die Jugendlichen per Livestream einen Einblick in andere Gruppen. Wenn es die Umstände erlauben, wird ein Reportageteam einzelne lokale Gruppen besuchen und von dort aus berichten, was tagsüber im PraiseCamp passiert. Ausserdem gewährt das Moderationsteam Blicke hinter die Kulissen und interviewt einzelne Studiogäste. Zudem werden auch die Predigt und verschiedene Worship-Zeiten in die ganze Schweiz gestreamt.

Während des gesamen PraiseCamps steht ein Gebets- und Seelsorge-Team bereit, welches sich via Hotline Zeit für die Fragen und Anliegen der Jugendlichen nimmt.

Hier geht es zur Webseite

Zum Thema:
Zum Dossier: PraiseCamp
Wohnstube statt Messe Basel: Das Praisecamp 2020 kommt zu den Jugendlichen nach Hause
Praisecamp im Ungewissen: Wie bleiben junge Christen ohne Camps und Events ermutigt?
Jugendliche feiern Gott in Basel: Praisecamp mit 5'800 jungen Menschen erfolgreich gestartet

Datum: 11.11.2020
Autor: Mirjam Braunschweiler
Quelle: PraiseCamp

Werbung
Livenet Service
Werbung