fbpx Das Praisecamp 2020 kommt zu den Jugendlichen nach Hause | Livenet Mobile
Wohnstube statt Messe Basel

Das Praisecamp 2020 kommt zu den Jugendlichen nach Hause

Bereits zum 9. Mal findet das zweijährlich stattfindende Praisecamp über den Jahreswechsel 2020/2021 statt. Während letztes Mal 6'000 junge Christen in die Messe Basel strömten, nimmt das diesjährige Praisecamp eine neue, frische Form an: Es kommt direkt zu den Jugendlichen nach Hause.

Wie schon die Sofa-Explo wird auch das PraiseCamp 2020 online zu sehen sein.
Quelle: eventag.ch
Flyer des Praisecamps 2020
Quelle: «PraiseCamp»
Pesche Reusser
Quelle: www.andacts.ch

Lange waren die Veranstalter zuversichtlich, dass das Praisecamp in gewohnter Form mit rund 6'000 Teilnehmenden in der Messe Basel durchgeführt werden kann. Die anhaltende Corona-Pandemie verunmöglicht es jedoch, dass sie zum jetzigen Zeitpunkt eine Camp-Durchführung garantieren können, bei der die Gesundheit der Besuchenden nicht gefährdet wird.

«Durchführung weder verantwortungsvoll noch machbar»

Der Leiter des Praisecamps, Pesche Reusser, meint dazu: «Der ganzheitliche Schutz all derjenigen, die dieses Camp mitprägen – sprich Teilnehmer/innen, Helfer/innen und Leiter/innen – hat für uns oberste Priorität. Zudem wurden die kantonalen und nationalen Restriktionen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in den letzten Tagen noch einmal verschärft.» Das OK sei deshalb zum Schluss gekommen, dass die Durchführung des Praisecamps 2020 in der Messe Basel weder verantwortungsvoll noch machbar ist.

Wie das Praisecamp 2020 genau ablaufen wird, wird in diesen Tagen erste Züge annehmen.​ Der Programmverantwortliche, Dan Nüesch dazu: «Durch die kurzfristigen Veränderungen sind wir als Team gefordert, innert kurzer Zeit ein 'neues Praisecamp' zu entwickeln. Aktuell sind wir am Erarbeiten von Angeboten, welche wir zentral zur Verfügung stellen, wollen jedoch den lokalen Gruppen viel Freiheit in der Camp-Gestaltung lassen.»

Praisecamp in die Regionen bringen

Statt nach Basel zu reisen, laden die Organisatoren nun die rund 300 lokalen Jugend-, Teenie-und sonstigen Gruppen ein, das PraiseCamp 2020 zu sich zu holen. Dazu sollen dieses Jahr auch Familien, Über-die-Festtage-Arbeitende oder Skilager-Gruppen angesprochen werden.

Unverändert bleibt das Camp-Motto, teilen die Praisecamp-Verantwortlichen weiter mit. «Wir sind überzeugt, dass das Camp-Thema 'Mutig & Frei – Jesus nachfolgen' aufgrund der aktuellen Situation bedeutsamer denn je ist, weshalb wir diesem Thema weiterhin auf die Spur gehen», so Pesche Reusser. «Wir wünschen uns, dass Jugendliche und junge Erwachsene während des Praisecamps Gott erleben, da eine Begegnung mit ihm Herzen verändert und befähigt, mutig und frei Jesus nachzufolgen.» Es soll eine himmlische Melodie mitten im Alltag der Jugendlichen entstehen.

Zum Thema:
Dossier Coronavirus
Jugendliche feiern Gott in Basel: Praisecamp mit 5'800 jungen Menschen erfolgreich gestartet
Praisecamp im Ungewissen: Wie bleiben junge Christen ohne Camps und Events ermutigt?
Online und länderübergreifend: «Sofa-EXPLO» als Hoffnungsmosaik

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv