fbpx Tiefe Geschichten in lauten Wassern | Livenet Mobile
Heavy Mental

Tiefe Geschichten in lauten Wassern

Auch laute Wasser können tief gründen. Mit dem neuen Streaming-Format «Heavy Mental» gibt die Metal Church einen spannenden Einblick in das Leben verschiedener Metaller. In der ersten Sendung gewährte Rosario Fazio einen Einblick in sein Leben als Migrant und Pastor, am 14. August steht Ex-Satanist Angelo Nero bei

Samuel Hug
Quelle: Livenet
Angelo Nero ist Autor und schreibt christliche Fantasy-Literatur.
Quelle: erf.de

«Heavy Mental» Red und Antwort.

«'Heavy Mental' ist ein Format, das entstanden ist, weil wir das Gefühl hatten, als Metal Church noch mehr mit Menschen in Kontakt treten zu wollen», erläutert Samuel Hug, Pfarrer der «Metal Church» sowie der Reformierten Kirche Niederbipp. Die Aufnahmen für dieses Format werden jeweils im Pfarrhauskeller in Niederbipp realisiert. «Es geht darum, beim Mentalen einzusteigen und zu schauen, was wirklich dahintersteckt beim 'Heavy Metal'.»

Es gibt laut Hug viele Künstler und profilierte Personen, die Kunst schaffen und sich engagieren. Doch nur selten kenne man die Lebensgeschichten dieser Leute sowie ihre Gedanken, Ideen und ihren Glauben. «Das wollen wir sichtbar machen.»

Live-Stream im Internet

Zuerst war eine Diskussionsrunde mit Publikum angedacht gewesen, aber gerade in der Coronazeit ist dies nicht möglich. «Doch die Idee wollten wir trotzdem lancieren. Deshalb sind wir auf einen Live-Stream im Internet umgestiegen», so Samuel Hug.

In der Sendung interviewt Silas Bitterli, der Sänger der Metal-Church-Band, einen Gast aus der Szene. «Es soll aber mehr ein Gespräch über das Leben, die Kunst und die Essenz sein.» In einem zweiten Teil stellt Samuel Hug die Fragen, die zum Beispiel via WhatsApp vom Publikum hereinkommen.

Start mit zwei Autoren

In der ersten Sendung im Juni war Rosario Fazio zu Gast. Er ist Autor und Theologe. Er erzählte von seiner Geschichte als Migrant und Metaller.

Mit viel Vorfreude schaut Metalpfarrer Hug voraus auf den nächsten Live-Stream: «Am 14. August werden wir erneut einen Autoren zu Gast haben; Angelo Nero, einen Fantasy-Autoren, der früher Satanist war (Livenet berichtete).»

Das Ziel ist, künftig auch Musiker einzuladen. Das Format soll viermal pro Jahr gesendet werden. «So gibt es eine bunte Palette von Leuten, mit denen wir über ihre Kunst und ihr Leben ins Gespräch kommen.»

«Ist auch etwas für mich drin?»

Viele Leute seien manchmal wegen der Musik abgeschreckt, «oder von den Texten oder der Härte der Musik.» Doch es stecke viel mehr dahinter. «Wenn man hinter diese Oberfläche schaut und fragt, was sie motiviert hat, ist es plötzlich viel besser verständlich. Dann finden auch Menschen den Zugang, die zuvor abgeschreckt waren.»

Manche würden auch entdecken, «dass etwas für mich drin ist. So wollen wir nicht nur Heavy Metal zelebrieren, sondern Heavy MeNtal – das Mentale, die geistigen Fragen dahinter und das Leben.»

Details zur Sendung gibt es hier.

Zum Thema:
Ansprechbar am Greenfield: Als Szenen-Kirche dort sein, wo die Menschen sind
Offenes Ohr wurde geschätzt: Positive Bilanz zur Festival-Seelsorge in der Schweiz
16. «Elements of Rock»: Wie aus einem Festival eine christliche Bewegung wurde

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv