Publireportage

Sommercamps: der Höhepunkt des Jahres!

Licht im Osten ermöglicht diesen Sommer über 12'000 Kindern aus ärmsten Verhältnissen die Teilnahme an einem Sommercamp. Es sind Tage an denen sie nicht mit Armut oder Krieg konfrontiert werden, sondern einfach Kind sein dürfen!

Gemeinsam spielen, basteln, Geschichten aus der Bibel hören und leckere Mahlzeiten geniessen – das ist für viele Kinder in Osteuropa und Zentralasien nicht selbstverständlich.

 

Kinder leiden ohne ihr eigenes Verschulden an den Folgen von Not, Krieg und Krisen. So zum Beispiel Sulfia: Sie lebt mit ihrer Mutter und ihren drei Geschwistern in einer kleinen Wohnung eines fünfstöckigen Wohnblocks in Kokand, Usbekistan. Ihren Vater kennt sie nicht. Um die Familie zu ernähren, arbeitet die Mutter auf dem Feld, ihr Stundenlohn reicht jedoch nur knapp zum Überleben. Sulfia besucht seit letztem Septem-ber ein Kindertageszentrum von Licht im Osten (LIO). Sie hüpft und jauchzt vor Freude, als sie erfährt, dass sie dieses Jahr an einem Camp teilnehmen darf. Das wird der absolute Höhepunkt des Jahres!

 

 

Ukraine: Gott verändert Herzen
Trotz des Krieges führt Licht im Osten in der Ukraine 67 Sommercamps mit rund 5000 Kindern durch. Im angrenzenden Moldawien und Rumänien nehmen unter anderem ukrainische Flüchtlinge an den Camps teil. So lernen sich Viktor und Ilja kennen. Die beiden Jugendlichen verhalten sich oft mürrisch, wollen nichts mit den anderen Teilnehmern zu tun haben und die Leiter des Camps kommen kaum an die Jungs heran. Bei einem Gespräch erklärt Viktor seinem Gruppenleiter, dass er nicht an die Existenz Gottes glaube. Doch allmählich geschieht eine Wende. Gegen Ende des Camps singen sich die beiden Ukrainer bei den Lobpreisliedern die Seele aus dem Leib, beten gemeinsam mit den jüngeren Kindern und erklären laut und deutlich, dass Gott gut ist. In ihren jungen Leben haben sie durch den Krieg schon viel Leid erlebt. Sie haben ihre Heimat, ihr gewohntes Umfeld und ihre Freunde verloren. Doch Gott erreicht ihre Herzen. Am letzten Abend des Camps gab es ein Lagerfeuer. Viktor und Ilja bereiten für alle Leiter ein Marshmallow zu und überreichen diese mit den Worten: «Wir wünschen einen guten Appetit und danken euch für diese schöne Woche!» Die Leiter trauen ihren Augen kaum. Mitzuerleben, wie Kinder und Jugendliche Jesus Christus kennenlernen und sich dadurch verändern, ist eine besondere Freude für alle lokalen Partner von Licht im Osten und freiwilligen Helfer, die diese Camps organisieren.

 

 

Schenken Sie Kindern eine Auszeit!
Helfen Sie uns, Kindern und Jugendlichen wie Sulfia, Viktor und Ilja eine Woche zu schenken, in denen sie ihre Sorgen für kurze Zeit vergessen. In den Sommercamps dürfen die Teilnehmer einfach Kind sein und Gottes Liebe erfahren. Ermöglichen Sie einem Kind in Not die Teilnahme an einem Sommercamp. www.lio.ch/camps

 

 

Licht im Osten
Licht im Osten ist ein Missions- und Hilfswerk mit dem Ziel, Menschen in materieller, medizinischer und seelischer Not zu helfen. Über 150 lokale Partner lindern die Not der Bevölkerung in 18 Projektländern, wecken Glauben und ermöglichen den Menschen eine Zukunft in ihrem Heimatland. Weitere Infos: www.lio.ch

Datum: 10.06.2024
Quelle: Licht im Osten

Publireportage
Werbung
Livenet Service
Werbung