fbpx Candace Cameron Bure: Ohne Skandale, mit Glauben | Livenet Mobile
«So bin ich einfach…»

Candace Cameron Bure: Ohne Skandale, mit Glauben

Immer wieder ist sie in Fernseh-Serien und -Filmen zu sehen, und immer wieder spricht sie ganz natürlich über ihren christlichen Glauben. Auch während des Lockdowns war die Bibel für Candace Cameron Bure ein fester Anker.

Candace Cameron Bure
Quelle: Instagram
Candace Cameron Bure wirbt für die Heilsarmee
Quelle: Instagram

Sie ist seit ihrer Kindheit ein Fernseh-Star und hat noch nie davor zurückgescheut, über ihren Glauben zu reden: Candace Cameron Bure wurde mit der Sitcom «Full House» Ende der 1980er Jahre bekannt und war zuletzt in der Netflix-Nachfolge-Serie «Fuller House» (Livenet berichtete) sowie in diversen Hallmark-Channel-Filmen zu sehen. Doch wie kommt es, dass sie – ganz ungewöhnlich für die meisten Hollywood-Stars – in praktisch keine Skandale verwickelt war und ist?

Wo sie Hoffnung und Mut findet

«In allem, was ich tue, lebe ich meinen Glauben», erklärte Cameron Bure unlängst gegenüber Fox. «So bin ich einfach…» Und weiter: «Die Bibel ist für mich Wahrheit. Ich kann immer zurück zu Gott kommen und Hoffnung, Ermutigung, Positivität und Vertrauen finden, von dem ich weiss, dass ich es in Jesus habe. Das versagt nie, selbst wenn das Leben nicht so läuft, wie ich es geplant hatte…»

Gerade während des Lockdowns habe ihr die Bibel sehr geholfen, erklärte sie in einem Interview mit Movieguide. «Es ist wichtig zu wissen, wo Gottes Wahrheit ist, und die Sorgen, Ängste und den Frust, den ich oft verspüre, nicht an mich ran zu lassen. (…) Ich lese jeden Tag die Bibel.»

Grundlage im Leben

Bure, die Wurzeln in der Schweiz hat, ist zudem seit einigen Jahren als Botschafterin für die Heilsarmee unterwegs und wirbt für deren Arbeit. Seit 1996 ist sie mit dem ehemaligen Eishockeyspieler Waleri Bure verheiratet und die beiden haben drei Kinder. Ihre älteste Tochter, Natasha, folgt als Schauspielerin den Fussstapfen ihrer Mutter. Doch auch Candace' Ehe habe in schwierigen Zeiten nur aufgrund ihres Glaubens gehalten, wie sie schon früher erklärte. «Mein Glaube ist die Grundlage dessen, was ich bin.»

Aber wie wirkt sich das konkret in ihrem Leben aus? Wie beeinflusst der Glaube alles, was sie tut? «Mein Glaube ist einfach mein Leben, es ist ein Teil davon. Er fliesst ganz natürlich aus mir raus und ich habe das Gefühl, dass ich meine gesamte Karriere völlig anders gestaltet habe, als es die meisten anderen tun», erklärte sie gegenüber Movieguide. «Mein Ziel ist nicht unbedingt das nächste Projekt oder mehr Geld zu machen oder ein grösserer Star zu sein. Ich habe immer die Dinge gewählt, die mit meinem Wesen übereinstimmen und die habe ich dann jeweils gemacht.»

Zum Thema:
Den Glauben von Candace Cameron Bure kennenlernen
Candace Cameron Bure: «Ich dachte, dass ich ein so guter Mensch wäre»
«Ich bin nicht perfekt»: Natasha Bure spricht über Kampf mit Identität
Candace Cameron-Bure: Ihre Geheimwaffe zur Evangelisation: Freundlich sein

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv