fbpx «Das Herz nicht verschliessen, wenn Gebäude schliessen» | Livenet Mobile
Lisa Bevere

«Das Herz nicht verschliessen, wenn Gebäude schliessen»

Die Autorin Lisa Bevere empfiehlt, die Herzen nicht zu verschliessen, weil in der gegenwärtigen Weltlage viele Häuser geschlossen worden sind. Einst war sie ein Party-Girl, fand jedoch die gesuchte Erfüllung an einem ganz anderen Ort.

Lisa Bevere
Quelle: Facebook

Aussen schillernd, innerlich aber gebrochen und verletzt. So war Lisa Bevere in jungen Jahren in der Party-Szene unterwegs. Sie hatte gedacht, dass sie sich innerlich frei fühlen würde, wenn sie gegen Konventionen rebelliert, «aber das hat mich nur noch mehr gefangen genommen.» Ihre innere Orientierungslosigkeit wuchs. «Ich verachtete mich, weil ich leer und oberflächlich geworden war. Alles, was ich in der Highschool vermeiden wollte, war ich eigentlich geworden.»

Sex und Affären

Sie hatte Sex mit vielen Männern und auch eine Affäre mit einem Rugbyspieler. «Ich fürchtete, dass ich mich mit Herpes angesteckt hatte.» Denn der Sportler war positiv getestet worden ... und sie bald darauf auch.

«Ich erinnere mich, dass ich betete und aussprach: 'Gott, wenn du wirklich real bist, dann musst du dich mir zeigen.' Ich weiss nicht, wie ich dir mein Leben geben soll. Ich weiss nicht, wie ich zu dir finde.» Es dauerte weniger als zwei Wochen, da lud ein junger Mann namens John sie zu einem Bibelstudien-Picknick ein. «Ich ging mit.»

Doppelt gefunden

Zum ersten Mal hörte Lisa von der Liebe Gottes. «Das hat mein Herz total verändert.» Sie war tief berührt. Noch am gleichen Abend liess sie sich ganz auf Jesus ein. «Ich wurde wiedergeboren, erfüllt mit dem Heiligen Geist und geheilt.»

Ihr Leben wurde durch diesen Schritt vollkommen verändert. In der Folge wurde sie zur Bestsellerautorin und internationalen Rednerin ... und John, der sie zu diesem Treffen einlud, wurde bald darauf ihr Mann, mit dem sie noch heute den christlichen Dienst «Messenger International» leitet.

Lockdown brachte sie nicht zum Schweigen

Auch durch die Corona-Einschränkungen liess sie sich nicht zum Schweigen bringen. Sie bot unter anderem kostenlos einen Online-Kurs namens «Strong» («Stark») an und veröffentlichte auch ein Andachtsbuch mit dem gleichen Namen. Sie habe das Buch 2019 geschrieben, nachdem sie dem Verleger zuerst eigentlich abgesagt hatte, berichtet Lisa Bevere. «Ich dachte zuerst, ich hätte keine Zeit für ein solches Buchprojekt, rang mich aber dann doch dazu durch, es anzupacken. Und nun ist für sie klar: Das Werk kam gerade rechtzeitig heraus. «Gott wusste, dass die Menschen genau im Jahr 2020 diese Botschaft brauchen. Gott wusste, dass Frauen hören müssen, dass wirkliche Stärke aus der Gegenwart Gottes kommt.» Echter Wert kommt vom Vater im Himmel und nicht durch irgendwelche Erfolge oder durch die Bestätigung eines Mannes.

Zum Thema:
Den kennenlernen, zu dem Lisa Bevere gefunden hat
Lisa Bevere: «Gott liebt es, die Grenzen unseres Lebens zu überschreiten»
Trotz vieler Schicksalsschläge: «Mit Jesus bin ich immer auf der Siegerseite»
Nach vielen Jahren mit Panikattacken: «Gottes Gegenwart verändert alles»

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv