fbpx «Jesus hat uns nicht für die Schönwetterlage vorbereitet» | Livenet Mobile
ISTL-Leiter Stefan von Rüti

«Jesus hat uns nicht für die Schönwetterlage vorbereitet»

Das Theologische Ausbildungszentrum ISTL lässt sich durch die ausserordentliche Lage nicht aus der Ruhe bringen und hat die digitalen Angebote intensiviert.

Stefan von Rüti
Quelle: Facebook
Stefan von Rüti
Quelle: zVg

Das Studium bei ISTL geht weiter, lediglich der Präsenzunterricht ist unterbrochen. Die ISTL Studienleitung stellte den Unterricht in kürzester Zeit auf digital um. Für die Studierenden gilt es neu via Livestream und interaktivem Onlineunterricht zu lernen, zudem arbeiten sie auch in kleinen Lerngruppen online zusammen. 

Gesamtleiter ist gelassen

Gesamtleiter Stefan von Rüti zeigt sich gelassen: «Unsere Vision bleibt die gleiche und in der Umsetzung können wir flexibel sein.» Es gelte immer noch, die nächste Generation an feurigen Leitungspersonen auszubilden für den Dienst in Kirche und Mission. Darum ist von Rüti motiviert: «Wir setzen alles daran, dass unsere Studierenden ihr Studium nahtlos weiterführen können.»
 
Auch die traditionellen Schnupperangebote finden eine virtuelle Fortführung. So könnten Interessierte ab sofort den Livestream des Unterrichts beiwohnen und via Live-Chat ein Gespräch mit jemandem aus der Schulleitung führen. 

Positive Stimmung bei Lehrenden und Lernenden

Dozierende und Studierende müssen sich genauso auf die neue Situation einlassen. Dozent Roland Hardmeier (Missionstheologie und Forschungsmethodik) sagt: «Die Umstellung ging gut. Das technische Equipment ermöglicht es mir, während des Livestreams direkt auf Fragen der Studierenden eingehen zu können, so dass ein echter virtueller Klassenraum entsteht.»
 
Und auch von Seiten der Studierenden kommen positive Impulse: «Die Schulleitung macht eine vorbildliche Arbeit, wir fühlen uns gut aufgehoben.» Selbstverständlich biete die neue Situation auch einiges an Herausforderungen, doch diese seien eine Chance, den eigenen Charakter zu stärken.  

Mit Jesus durch den Sturm

Stefan von Rüti sieht ein Licht im Tunnel: «Wie gut ist es, zu wissen, dass die Botschaft des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe von Jesus durch den Coronavirus nicht blockiert wird.» Er sei beeindruckt, mit welcher Kreativität Christen in diesen Tagen einander ermutigen und der Gesellschaft dienen: «Jesus hat uns nicht für die Schönwetterlage vorbereitet, sondern für den Sturm – und er ist mittendrin!» 
 
Zur Webseite:
ISTL

Zum Thema:
Neues Zertifikat fürs ISTL: «Dieser Meilenstein ermutigt uns»
ISTL: Jung, wild, überzeugt: «Möchten wir die Gesellschaft erreichen, braucht es neue Wege»
ISTL-Studenten im Nahen Osten: «Mein Herz schlägt für diese Heimatlosen»

Werbung
Webversion