Ehekurs zieht Kreise

«7 Date Nights für deine Beziehung»

Im Livenet-Talk spricht Alexandra Kämpf über den neuen Ehekurs von FamilyLife, welcher bereits weltweit seine Kreise zieht. Mit dem Ehekurs «7 Date Nights» will FamilyLife Raum schaffen, damit Paare ihre Beziehung vertiefen können.
Alexandra Kämpf

Kursleiterin Alexandra Kämpf gibt im Livenet-Talk Einblick in den neuen Beziehungskurs und stellt sich den Fragen von Livenet-Chefredaktor Florian Wüthrich rund um Beziehung und Familie.

Alexandra ist seit 24 Jahren glücklich verheiratet und hat drei Töchter. Einst hatte sie Wirtschaft studiert und in diesem Bereich gearbeitet. Sie unterrichtete an der Kantonsschule in Olten, bis sie den Weg zu FamilyLife, einem Arbeitszweig von Campus für Christus, fand, wo sie sich inzwischen seit sieben Jahren engagiert.

Ein Kurs zieht Kreise

Der Kurs «7 Date Nights für deine Beziehung» wurde erstmals 1996 in einer Gemeinde in London durchgeführt. «Und dann begann er Kreise zu ziehen», berichtet Alexandra. «Mittlerweile wird der Kurs in 127 Ländern durchgeführt und scheint überall zu passen – egal, ob das Paar aus Malaysia, Frankreich, der Schweiz oder Syrien ist.» Bislang wurde der Kurs in 46 Sprachen übersetzt. Nach den Sommerferien starten in der Deutschschweiz circa 30 Kurse.

Der Kurs ist für gestärkte Beziehungen wohltuend und bereichernd, könne aber auch für solche, deren Beziehung wackelig ist, eine Hilfe sein, um neue Stabilität zu gewinnen. «Der Kurs bringt allen etwas», ist Alexandra überzeugt.

Der Aufbau des Kurses

Es gibt sieben Treffen. «Normalerweise werden die Kurse vor Ort, in einer Kirche oder einem Restaurant besucht. Während der Coronazeit waren aber auch online Besuche möglich.» An jedem Treffen wird ein Thema behandelt und wie der Name «7 Date Nights» andeutet, sollen die Abende nicht nur Vorträge sein, sondern dem Paar auch eine schöne Zeit bieten.

Die Themen sind altbewährt, die Referate kurz gehalten, um den Paaren Zeit für Gespräche zu ermöglichen. Alexandra ist erfreut über die ansprechende, zeitgemässe Aufmachung des Kurses und auch über die vielen jungen Kursleiter. 32 Paare aus aller Welt geben den Kursteilnehmern auch immer wieder Einblicke in ihre Beziehung – zu den unterschiedlichen Themen.

Der Kurs ist nicht nur für Christen

Viele Menschen, die sich in ihrem Leben wenig mit Gott auseinandersetzen, sind bereit, in ihre Beziehung zu investieren. Sie können problemlos zur Teilnahme eingeladen werden. Alexandra sieht für sie auch die Chance, durch den Ehekurs nicht nur in der Paarbeziehung gestärkt zu werden, sondern sich gleichzeitig Gedanken über Gott machen zu können.

Im Livenet-Talk geht Alexandra Kämpf auch auf Themen wie strapazierte Beziehungen durch die Coronakrise, humorvolle Zeiten als Paar oder die häufige Schwierigkeit, über Sex zu sprechen, ein.

Sehen Sie sich hier den ganzen Livenet-Talk an:

Zur Webseite:
Der Ehe-Kurs von FamilyLife

Zum Thema:
Livenet-Talk mit Ehepaar Bareth: Lebenslange Liebe – wie ist das möglich?
«familylife»-Beziehungsimpuls: Weichenstellungsmomente
Talk zu Patchworkfamilien: «Ein Ja zum Unperfekten finden»

Datum: 03.07.2021
Autor: Markus Richner-Mai
Quelle: Livenet

Werbung
Livenet Service
Werbung