fbpx «Hätten auf Gesang verzichten sollen» | Livenet Mobile
Frankfurter Baptistengemeinde

«Hätten auf Gesang verzichten sollen»

Nach einem Gottesdienst in einer Frankfurter Baptistengemeinde haben sich über 100 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In einer Stellungnahme gibt die Gemeinde nun Details zu den Hygienerichtlinien im Gottesdienst bekannt.

Worship in einer Kirche (Bild: Unsplash)
Quelle: unsplash.com

Nachdem der Corona-Ausbruch in einer Frankfurter Baptistengemeinde (Livenet berichtete) vor allem im deutschsprachigen Raum für einige Schlagzeilen gesorgt hat, veröffentlicht die Gemeinde der «Evangeliums Christen» nun auf ihrer Webseite Details zum Gottesdienstablauf. Darin heisst es: «Im Nachhinein betrachtet wäre es für uns angebracht, beim Gottesdienst Mund-Nasen-Schutz-Bedeckungen zu tragen und auf den gemeinsamen Gesang zu verzichten.»

Auf Hygienerichtlinien geachtet

In der Stellungnahme betont die Gemeinde aber auch, auf Hygienerichtlinien geachtet zu haben. So sei der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten worden. Ausserdem haben die Gottesdienstbesucher separate und kontrollierte Ein- und Ausgänge genutzt. Im Gebäude habe man für ausreichend Desinfektionsmittel gesorgt. Die hohe Anzahl an Ansteckungen sei vornehmlich auf die grossen Familien der Gemeinde zurückzuführen. Ausserdem sei die Gemeinde nach Bekanntwerden der Infektionen wieder auf Online-Gottesdienste umgestiegen.

Nach Angaben von Hessens Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) infizierten sich nach dem Gottesdienst in der Gemeinde mindestens 107 Menschen mit dem Coronavirus. Die Menschen lebten ersten Erkenntnissen zufolge in Frankfurt und drei hessischen Landkreisen. Der Gottesdienst war bereits vor rund zwei Wochen.

Zum Originalartikel auf PRO.

Zum Thema:
Dossier Coronavirus
Bisher 107 Infizierte: Zahl der Corona-Fälle in Baptistengemeinde erhöht sich weiter
Während Lockdown revitalisiert: Gemeinde wollte nach Corona nicht mehr eröffnen
Bald wieder Gottesdienst: Verhaltene Freude und viel Ungewissheit im Livenet-Talk

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv