Trotz Frust und Ablehnung

Juventus-Star Cuadrado: «Alles ist möglich dem, der glaubt»

Seit 2015 schiesst Juan Guillermo Cuadrado für Juventus Tore.
Juan Guillermo Cuadrado

Aktuell verhalf er seinem Heimatland Kolumbien auf den dritten Platz der Copa América 2021. Für ihn ist klar: Sein Erfolg gründet sich in Gott und seinem Glauben.

Nicht nur die europäische Fussballwelt stand in den vergangenen Wochen Kopf, auch in Südamerika wurde um den Pokal gespielt. Kolumbien blieb auf dem dem dritten Platz hinter Sieger Argentinien und Brasilien. Doch einer der stärksten Spieler Kolumbiens war und ist Juan Guillermo Cuadrado. Der Juventus-Spieler veröffentlichte erst kürzlich seine Autobiografie «Panita», beschrieben als «Geschichte der Ausbildung, in der nicht alles von uns Menschen abhängt».

Überall abgelehnt

Der Fussball-Star berichtet von den schwierigen Anfängen seiner Karriere, in der er mehrmals von verschiedenen Clubs abgelehnt wurde. Nachdem die kolumbianischen Clubs nicht an ihm interessiert waren, reiste er mit 18 nach Buenos Aires, um bei diversen argentinischen Fussball-Clubs vorzuspielen – und  zurückgewiesen zu werden. Zurück in Kolumbien begann er, für kleine Mannschaften in den niedrigen Ligen zu spielen. Erst hier wurden die grösseren Clubs auf ihn aufmerksam – und bald auch europäische Teams, wo er später unter anderem bei Chelsea und jetzt für Juventus spielt.

Ausdauer durch Glauben

In seinem Buch erinnert er sich: «Ich kam an den Punkt, an dem ich mich entscheiden musste, ob ich zu Mittag oder zu Abend esse, weil ich mir nicht beides leisten konnte. Ich entschied mich, etwa um 16 Uhr zu essen und am Abend nur noch Wasser zu trinken…» Trotz der schwierigen finanziellen und emotionalen Situation – wie oft war er abgelehnt worden – hielt er durch und trainierte weiter. Diese Ausdauert verdanke er vor allem seinem christlichen Glauben. «Gott hat mir das Talent und die Disziplin geschenkt, die Träume und Ziele zu erreichen, die ich schon als Kind hatte.»

Heute dankt er Gott in seinem Buch dafür, «dass er mich an einen Ort gestellt hat, den ich mir nie hätte träumen können!» Und weiter: «Seine Gnade und seine Gunst, mit der er mich festhält, haben mir eine starke Mentalität gegeben, so dass ich fähig war, diese schwierigen Momente durchzustehen. Alles ist möglich dem, der glaubt!»

Zum Thema:
Den Glauben kennenlernen
Louis Schaub und David Alaba «Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen»
Anlässlich der EURO 2020: TV-Moderator Josuran zu Fussball, Emotionen und Glaube
Sepp Blatte über Fussball und das Kreuz: «Fussball verbindet weltweit am meisten Menschen»

Datum: 19.07.2021
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Jesus.ch / Evangelical Focus

Verwandte News
Werbung
Livenet Service
Werbung