fbpx «Boxenstopp für Gebet» | Livenet Mobile
Kreative Aktionen am G.O.D.

«Boxenstopp für Gebet»

Corona und Krisennachrichten scheinen die Ernsthaftigkeit und Intensität der Evangelisation eher noch erhöht zu haben. Die Bewegung «Global Outreach Day» (G.O.D.) hat Ende Mai mit der besonderen Aktion «GO 2020» in aller Welt viele kreative Aktivitäten ausgelöst.

Boxenstopp für Gebet in Brasilien
Quelle: zVg
Aktivisten mit «The Four» vor dem Bundeshaus
Quelle: zVg
Eine schwangere Frau trägt eine «The Four»-Maske
Quelle: zVg
Kinder in Westafrika
Quelle: zVg
Verteilzeitung «Deine Zeitung für die geistliche Nahrung»
Quelle: zVg
Persönliche Begegnungen in Rumänien
Quelle: zVg
Jugendliche in der Ukraine auf der Strasse
Quelle: zVg

Hier einige Beispiele:

Brasilien: «Boxenstopp für Gebet»

Das Corona-geplagte riesige Land braucht Gebet – einzelne Menschen ebenso. Christen haben in leuchtendem Rot einen «Boxenstopp» aufgebaut, an dem für Menschen in ihrem täglichen Rennen eine Pause und eine Begegnung mit Gott angeboten wurde (Bild oben).

Ukraine: «Gratis-Gebet»

Auch in der Ukraine haben sich junge Menschen aufgemacht und bieten Gebet an. Erfahrungen zeigen, dass kaum ein Mensch dagegen ist, dass man für ihn / für sie betet.

Persönliche Begegnungen

Wichtig ist, dass sich «normale Christen» auf den Weg zu ihren Mitmenschen machen, sei es, dass sie in Häusern leben wie in Rumänien oder in Hütten wie in einem asiatischen Land. Auch Kinder sind dabei, wie beispielsweise in Westafrika.

… und kreative Zeitschriften

In Südamerika ist diese Verteilzeitung (rechts) als «Deine Zeitung für die geistliche Nahrung» zu Hunderttausenden unter die Menschen gebracht worden und verbreitet das Evangelium auf attraktive Art. Auf der Frontseite lachte den Menschen Nick Vujicic, der als Partner die Aktion GO 2020 unterstützt. Der Mann ohne Arme und Beine fiel in dieser Zeit mit ermutigenden Botschaften auf (auch bei Livenet, hier)

Wenn Masken eine Botschaft tragen …

In verschiedenen Ländern haben Christen Schutzmasken mit den Symbolen von «THE FOUR» bedruckt und tragen sie sogar im Spital beim Warten auf die Geburt …

Schliesslich ein Bild aus der Schweiz mit tiefer Symbolik: Aktivisten mit «The Four» vor dem Bundeshaus (links: Stephan Maag).

Zur Webseite:
Global Outreach Day

Über die Auswirkungen des Global Outreach Day und GO 2020 wurde an einem Zoom-Meeting vom 9. Juni 2020 ausgetauscht:


Zum Thema:
Dossier Global Outreach Day
Andrew Palau zu GO 2020: «Jeder Gläubige ist ein Zeuge für Jesus»
GO 2020: Gewaltige Mobilisation: Ungehinderte Evangelisation in Afrika
GO 2020 lanciert: Weltweite Evangelisation startete mit Gebets-Livestream

Werbung
Webversion

Livenet Aktuell

Jubiläumsanlässe
«Hope-Stories» für Ihren Ort
Livenet interaktiv