«The Riot and the Dance»

Neue Doku-Serie feiert Schöpfer und Schöpfung

Mit «The Riot and the Dance» wird eine Natur-Doku-Serie veröffentlicht, die Gottes Hand in der uns umgebenden Schönheit zeigt. Die auf dem christlichen Glauben basierende Serie zeigt, dass ein Schöpfer hinter allem steht.
Gordon Wilson, Wissenschaftler und Moderator der Sendung
Eine Oliv-Bastardschildkröte in der Natur-Doku

Der Moderator der Sendung, der Wissenschaftler Gordon Wilson sagt, dass die Arbeit an dem Projekt ein wahr gewordener Traum sei. «Für einen Wissenschaftler und Tierliebhaber gibt es nichts Schöneres als ein Abenteuer in der Natur. Und dank unseres fantastischen Produktionsteams kann ich jetzt Millionen von Familien mit auf die Reise nehmen, um die Schöpfung und den Künstler hinter jedem fantastischen Tier zu feiern.»

Weiter fügt er hinzu: «Glaubensbasierte Naturdokus hatten in der Branche noch nie einen Platz. Ich bin immer noch erstaunt, dass eine solche Umwälzung wirklich stattfindet, und ich bin mehr als gesegnet, ein Teil davon zu sein.»

Auch «The Chosen»-Macher im Unterstützerteam

«The Riot and the Dance» wird wie die Erfolgsserie «The Chosen» über Crowdfunding finanziert. Angestrebt wird eine Million Dollar für die Produktionskosten.

Die Serie wird von mehreren prominenten Christen unterstützt, darunter Kirk Cameron, Kanye West und der Schöpfer von «The Chosen», Dallas Jenkins.

Ein Blick auf das, was Gott tat

«Es ist ein Blick darauf, was Gott getan hat», sagt Dallas Jenkins. «Lasst uns darüber lernen. Beschäftigen wir uns damit. Bringen wir unseren Kindern bei, dies mehr zu lieben und zu pflegen. Aber dann wird es auch zu einem Fest. Es ist wie eine Anbetungserfahrung. Ich habe das Gefühl, dass ich Gott noch mehr liebe und ihn noch mehr anbeten möchte wegen all der erstaunlichen Dinge, die diese Dokumentarserie mir zeigt.»

Der Schauspieler Kirk Cameron erklärte: «Wilson bringt zusammen mit den 'Angel Studios' diese unglaubliche Fernsehserie heraus, die Sie begeistern, inspirieren und mitreissen wird. Ihre Familie wird es lieben!»

«Gottes Fingerabdrücke»

Jon Erwin, Regisseur des Films «I Can Only Imagine», beschrieb die Naturserie als familienfreundliche Unterhaltung: «Sie zeigt, dass Gottes Fingerabdrücke überall auf der Welt zu finden sind. Ich denke, die ganze Familie wird sich daran erfreuen.»

Der Rapper Kanye West erlaubte den Machern der Serie, seinen Song «Selah» für den Trailer zu verwenden.

Sehen Sie sich hier den Trailer an:

Zum Thema:
9,7 auf IMDb: «The Chosen» – wenn Jesus interessant wird
Was Sie über sich wissen können: Der DNA-Code zeigt auf einen intelligenten Schöpfer
God's not dead 4: Kampf um religiöse Freiheit und das Recht auf Kindeserziehung

Datum: 08.09.2021
Autor: Andrea Morris / Daniel Gerber
Quelle: Faithwire / Übersetzung: Livenet

Werbung
Livenet Service
Werbung